Blog

Uraltes Wissen der Kuna Indianer

Wir suchen quer-gedachte Ideen zur Realisierung und Finanzierung eines Projektes zum Erhalt von Wissen.

Heidrun Mettke und Antje Olowaili

Wir laden ein

Am      18.06.18  um 18:30 Uhr

Im        Contorhaus Leipzig

Breitenfelder Str. 12 (Hinterhaus)

Uraltes Wissen der Kuna Indianer

In unserer Zeit gibt es Kulturen, die durch den Einfluss der Moderne ihr altes Wissen verdrängen. In Panama leben die Kuna Indianer, ein jahrtausendealtes Volk, das eine außergewöhnliche Textilkunst pflegt: Mola. Farbenfrohe handgenähte Bilder, in denen sich die Kosmologie der Kuna ausdrückt. Die Frauen tragen sie als Kleidung. Ein lebendiges Bilderbuch der Welt, in der sie leben.

Seit einiger Zeit verkaufen die Kuna diese Mola an Touristen. Sie werden dabei von einer monetären und technisierten Realität überschwemmt, die nicht ihre eigene ist und passen die Bilder den Bedürfnissen der Käufer an. Unweigerlich gehen dadurch die traditionellen Muster der magischen Nähgeometrik verloren, denn es gibt keine schriftliche Dokumentation der Bedeutung.

Wissenschaftler haben die kulturellen Schätze vieler  Völker in Museen getragen, um sie zu erforschen und zu interpretieren. Ist es an der Zeit, das Wissen an seinen Ursprung zurückzugeben, in einer Form, die der Kultur des Volkes entspricht, ohne zu werten, ohne zu interpretieren, verständlich und zum alltäglichen Gebrauch?

Was können wir den alten Völkern anbieten, das ihnen die Chance gibt, ihre vom Aussterben bedrohte Kultur zu erhalten?

Im Fall der Kuna ist der Malerin Antje Olowaili eine Idee gekommen: ein Musterbuch, das die Bilder bewahrt und den Näherinnen die Möglichkeit gibt Ihre alten Motive wiederzuentdecken.

Wie genau? Das wollen wir Euch vorstellen. Was uns noch fehlt, ist eine zündende Idee  zur Finanzierung. In unserer Abendveranstaltung am 18.06.18 soll es darum gehen Wege zu finden, die wir gehen können. Dabei ist nicht Geld, sondern erst einmal Grips gefragt.

Antje Olowaili hat längere Zeit bei den Kuna gelebt. Sie erzählt aus dem naturnahen Leben der Inselindianer. Zu sehen sein wird auch eine bunte Sammlung von Mola-Originalen. Lasst Euch gedanklich entführen in eine andere Zeit, in eine andere Denkweise und überlegt gemeinsam mit uns, was von hier aus möglich ist. Der geplante Musterfundus wird in Beispielen vorgestellt. Wie es weitergeht, da seid ihr gefragt.

Gespannt auf eure Einfälle!

Herzliche Grüße vom Contorhaus

 

Sonntagsbrunch im Contorhaus

Das Menü für unseren inzwischen 7. Sonntagsbrunch steht!
Am 15.04.2018 laden wir wieder ins Contorhaus zu Bewegung, Entspannung und Brunch – Buffet ein.
Ab sofort könnt Ihr Euch anmelden. Vielleicht ist das auch eine Idee für ein Ostergeschenk.
Schöne Gutscheine bekommt Ihr bei uns.

Sontagsbrunch

 

 

 

 

Leipzig liest 2x im CONTORHAUS

Am 15.3.2018; 19 Uhr : HAKEN DRAN
Krimilesung mit Klaus STICKELBROECK (KBV Verlag) 

Lesung witzig-spannender Kurzkrimis aus dem aktuellen Sammelband. Im realen leben Polizist in Düsseldorf,ist der Autor auch Mitglied der schreibenden „Krimi-Cops“.

 

 

 

 

 

Am 16.3.2018; 19 Uhr : KOMMT MIT INS BOOT
Autorinnengruppe „Die Crew“

Sechs Autorinnen der Selfpublisher-Gruppe „Die Crew“ lesen aus Ihren Werken unterschiedlicher Genres – Krimi,Liebe, Historisches, drama, Komödie. Sicher ein abwechslungsreicher Abend.

 

 

WEIN UND PINSEL – Frauentag im Contorhaus

Bereits zum 3. Mal laden Weinexpertin Monika Maywald und Kunsttherapeutin Ilka Arnhold zu einem besonderen Abend ins CONTORHAUS.

In geselliger Runde, bei einem kleinen Imbiß gibt es Interessantes zum Thema Wein . Es wird dabei nicht nur der Geschmack des Weines getestet, sondern auch probiert, wie auf Papier damit gezaubert werden kann. Ein rundum sinnliches Erlebnis zum Frauentag. Vielleicht eine Idee, den Abend gemeinsam mit Freundinnen zu verbringen?

Anmeldungen sind ab sofort möglich

Wann: 8.3. 19 Uhr

Kosten : 34,90 €

Anmeldung: CONTORHAUS Leipzig